schule + radio

Schüler-Workshop Juni 2010

Radioleben in Mittelfranken...

an einem Tag abzutesten, an dem man bei 30 Grad im Schatten eher hitzefrei als Arbeit im Kopf hat, klingt abenteuerlich. Wer sich die Bilder ansieht und die Beiträge anhört, wird eines Besseren belehrt.

Doch der Reihe nach. Seit zwei Jahren existiert das Nürnberger Radio-Schulnetzwerk. Mittlerweile haben sich mehr als 40 Kolleginnen und Kollegen bei vielen Fortbildungen qualifiziert. Die Schulen haben unterschiedliche Aktivitäten entwickelt, nehmen an Wettbewerben oder an der Produktion von Audioguide-Projekten des Bayerischen Rundfunks teil.

Deshalb lag es nahe, all diese Kolleginnen und Kollegen, Schülerinnen und Schüler zu einem Treffen einzuladen, um Erfahrungen und Konzepte auszutauschen und - wie soll es anders sein - einen kleinen Wettbewerb auszuloben.

Der Nachmittag - wieder mal mehr oder weniger fest in Schülerhand - wurde beeindruckend anmoderiert. Alisa und Isabell (Melanchthon-Gymnasium) stellten die teilnehmenden Schulen anhand von eingespielten Ausschnitten der schulischen Radioarbeit des vergangenen Schuljahrs vor. Schon in dieser ersten Runde konnte man im anerkennenden Minenspiel der jeweils anderen Radiogruppen erkennen: Hier treffen sich angehende Radioprofis.

Das Thema des Tages gab der Sponsor vor: "Energie"! Dazu sollten die Schüler in neunzig Minuten 60 - 90 Sekunden-Beiträge produzieren. Um gleiche Voraussetzungen zu schaffen, wurden die Teams ausgelost. Es war beeindruckend, wie die Schüler - ohne sich zu kennen - zielstrebig loslegten, Konzepte entwickelten, O-Töne einsammelten, Sprechertexte verfassten und am Ende alles Aufgenommene am PC in einen Beitrag verwandelten. Alle wussten, was sie zu tun hatten. Keiner blieb untätig. 

Am Ende wurden drei Beiträge von der fachkundigen Jury prämiert (Dr. Max Ackermann - BR, Fr. Hahne - N-ERGEI, Fr. Dr. Willer - N-ERGIE):

 

            
            

 

Für gute Laune sorgten die beiden Jazz-Musiker Kevin und Konstantin (Sigmund-Schuckert-Gymnasium); auch das ein Leckerbissen. Zum Schluss wartete die N-ERGIE mit einem leckeren Buffet auf - wer ordentlich arbeitet, hat auch ordentlichen Hunger.

Wir danken Frau Hahn und Frau Dr. Willer für die Ausgestaltung dieses Nachmittages im Uhrenhaus, ein wirklich schöner Ort, um kreative Ideen zu entwickeln und zu verwirklichen.

StD Reiner Geißdörfer 

Aktuelle Seite: Startseite Projekte Schüler Work-Shop